Umwelt

Nachhaltigkeit für unsere Zukunft

wir setzen alles daran

Die Rosenheimer Energiewende

Wirtschaftlich, zuverlässig, klimafreundlich

Die Stadtwerke Rosenheim haben sich zum Ziel gesetzt, die Versorgung mit Strom und Fernwärme bis 2025 völlig klimaneutral zu gestalten. Wir beliefern dann unsere Kunden zu 100 Prozent mit Energie, bei deren Erzeugung in Deutschland bilanziell kein zusätzliches Kohlendioxid ausgestoßen wird! Um dieses Ziel zu erreichen, wollen wir den Bedarf an Strom und Fernwärme in Rosenheim bis 2025 auf das Jahr gerechnet vollständig aus eigenen, hocheffizienten Kraftwerksanlagen vor Ort decken. Die Anlagen erzeugen gleichermaßen Strom und Wärme. So nutzen sie den Energiegehalt der Brennstoffe optimal aus.

 

Die „Energiewende made in Rosenheim" ist wirtschaftlich sinnvoll, sichert die zuverlässige Versorgung mit Strom und Fernwärme und schützt das Klima. Wir sorgen mit unserem Energiekonzept dafür, dass

Strom und Wärme langfristig bezahlbar bleiben

Bürger und Unternehmen sich auch künftig auf eine sichere Versorgung mit Energie verlassen können

Rosenheim einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leistet

Für die Stadtwerke Rosenheim bedeutet Umweltschutz mehr als nur die Minderung des Treibhausgasausstoßes. Genauso wichtig ist uns, die natürlichen Ressourcen unserer Heimat – die Luft, das Wasser und den Boden – zu schonen. Deshalb haben wir uns unter anderem im Rahmen eines eigenen Umwelt-Management-Systems strenge, eindeutig formulierte Regeln gegeben, nach denen wir unser Müllheizkraftwerk und unseren Entsorgungsbetrieb führen.

EMAS

Strenge Regeln für einen umweltfreundlichen Betrieb

Die Qualität unseres Umwelt-Management-Systems lassen wir regelmäßig von unabhängigen Gutachtern im Rahmen eines EG-Öko-Audits (EMAS-Verordnung) prüfen. EMAS gilt als anspruchsvollste Umweltprüfung der Europäischen Union. Als Teil des Verfahrens veröffentlichen wir jedes Jahr Umwelterklärungen. Sie skizzieren unser Umwelt-Management-System und zeigen anhand von Kennzahlen, inwieweit wir unsere Umweltziele erreicht haben.

Als kommunaler Betrieb gehörten die Stadtwerke Rosenheim zu den EMAS-Pionieren in Deutschland. So war das Rosenheimer Müllheizkraftwerk 1997 die erste Müllverbrennungsanlage hierzulande, die sich erfolgreich einem EMAS-Audit unterzog. In den Folgejahren ließen wir auch unseren Entsorgungsbetrieb und die Rosenheimer Bäder zertifizieren. 2014 haben die Stadtwerke erstmals als Gesamtunternehmen die EMAS-Zertifizierung erhalten, die nun zusätzlich auch die Verwaltung, den Vertrieb und die Betreibergesellschaft für das Rosenheimer Stromnetz umfasst.