Fernkälte

Abkühlung geht besser

mit Fernkälte

Kälteversorgung der Stadt Rosenheim

Die Stadtwerke Rosenheim errichten aktuell ein Fernkältenetz in der Innenstadt von Rosenheim für die öffentlichen und städtischen Gebäude. Bisher gibt es einzelne dezentrale Kälteanlagen wie z. B. im Kultur- und Kongresszentrum (KUKO). Die Erzeugung der Kälte erfolgt dabei vorzugsweise durch Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung. Damit steht der Stadt Rosenheim eine gegenüber herkömmlichen Erzeugungsmethoden und elektrisch dezentralen Anlagen deutlich umweltfreundlichere und CO2-ärmere Kälteversorgung zur Verfügung.

Kälteanlage Bahnhof Rosenheim

Die Planung

Die SWRO planen langfristig eine Kälteversorgung der gesamten Innenstadt von Rosenheim. Aufbauend auf dem EFRE-geförderten Kältekonzept der Stadt Rosenheim, geht im Jahr 2021 das erste (Teil-)Netz an den Start, weitere innerstädtischen Potentiale können dadurch erschlossen werden.

In einigen Büro- und Geschäftsgebäuden sind weitere Anlagen mit strombetriebenen Kompressoren vorhanden, bei denen noch nicht mehr zugelassene Kältemittel zum Einsatz kommen. Solche erneuerungsbedürftigen Anlagen können durch den Anschluss der Gebäude an das neue Kältenetz ersetzt werden.

Kälteanlage Bahnhof Rosenheim Dach

Wertschöpfung

  • Rund 147,3 Tonnen CO2 können pro Jahr eingespart werden
  • Reduzierung des Strombedarfs um bis zu 90 % gegenüber Kompressionskälte
  • Vermeidung von treibhausschädlichen Kältemitteln
  • Minimale Kälteverluste (< 0,45 %)
  • Nutzung der Wärme aus dem Müllheizkraftwerk auch im Sommer

Für das EFRE-Programm „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ Bayern 2014 – 2020 stehen EU-Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Höhe von insgesamt ca. 495 Mio. Euro zur Verfügung. Die übergeordnete Leitidee des bayerischen EFRE-Programms lautet: Nachhaltige Stärkung der regionalen Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit Bayerns. Die Bayern hierfür zur Verfügung stehenden EFRE-Mittel tragen daher dazu bei, gleichwertige Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen in ganz Bayern zu sichern.

europäischer Fond

Allgemeine Informationen über die EFRE-Förderung in Bayern stehen unter www.efre-bayern.de zur Verfügung.