.

WasserkraftwerkWasserkraftwerk Oberwöhr: Strom für 2.000 Haushalte

Seit 1896 wird Rosenheim vom Wasserkraftwerk Oberwöhr mit Strom versorgt – zuverlässig und klimafreundlich. Nachdem die Anlage in den vergangenen Jahrzehnten stetig modernisiert wurde, erzielen die beiden Generatoren jetzt zusammen eine Leistung von bis zu 1.200 Kilowatt. Das reicht aus, um Strom für 2.000 Rosenheimer Haushalte zu produzieren. Damit leistet das Kraftwerk mittlerweile zwar nur noch einen vergleichsweise kleinen Beitrag zur lokalen Stromversorgung – schließlich ist der Energieverbrauch in der Vergangenheit stetig gestiegen. Doch die Anlage am Mangfallkanal hat einen großen symbolischen Wert: Sie zeigt, dass es den Rosenheimern schon im vorletzten Jahrhundert sehr wichtig war, ihren Strom selbst vor Ort zu erzeugen. Diese Tradition schreiben die Stadtwerke Rosenheim heute mit ihrem Energiekonzept fort.

Auch noch interessant

Sauberer Strom mit langer Geschichte

Dank des Wasserkraftwerks Oberwöhr war Rosenheim eine der ersten Städte Bayerns, die mit Strom versorgt wurde. Die frühe Elektrifizierung verbesserte nicht nur die Lebensqualität in Rosenheim – auch die heimische Wirtschaft profitierte von der Energie, die ihr zuverlässig rund um die Uhr zur Verfügung stand. Bis zum Bau des Heizkraftwerks in den 1950er Jahren war die Anlage am Mangfallkanal Rosenheims wichtigste lokale Stromquelle. Im Laufe der Zeit wurde das Wasserkraftwerk immer wieder modernisiert, um Leistung und Erträge zu verbessern. Seit 30 Jahren steht die Anlage unter Denkmalschutz. Mit gutem Grund: Sie gehört zu den bedeutendsten Zeugnissen der bayerischen Industriegeschichte.

Wasserkraft: Stetig und planbar

Gegenüber der Wind- und Solarenergie hat die Wasserkraft einen entscheidenden Vorteil: Sie liefert stetig und planbar Strom. Auch wenn die Leistung des Oberwöhrer Wasserkraftwerks von der Menge des Wassers abhängt, das der Mangfallkanal führt, sind die Erträge doch deutlich berechenbarer als die von Windrädern und Photovoltaik-Anlagen. Damit ist die Wasserkraft eine wichtige Säule bei der Stabilisierung der Energieversorgung.

Neben dem Wasserkraftwerk Oberwöhr sind im Rosenheimer Stadtgebiet sechs weitere, jedoch deutlich kleinere Anlagen in Betrieb. Zusammen erzielen sie eine Leistung von bis zu 700 Kilowatt. Das Potenzial der Wasserkraft ist in Rosenheim damit ausgeschöpft, neue Anlagen sind nicht möglich.


.

xxnoxx_zaehler