.

1. Weltmeisterschaft im Badewannenrennen

In die Wanne – fertig – los!

Am Freitag, 14. August 2015 findet im Rosenheimer Freibad in der Chiemseestraße das Qualifikationsrennen für die 1. Weltmeisterschaft im Badewannenrennen statt. Die großen und kleinen Kapitäne können sich von 13 bis 19 Uhr so richtig ins Zeug legen und sich einen Startplatz für das internationale Finale am 21. November 2015 in Düsseldorf erpaddeln. Nach dem großen Erfolg der 1. Europameisterschaft im Badewannenrennen 2014 werden im Jahr 2015 bei ca. 80 Qualifikationsläufen in 9 Ländern auf verschiedenen Kontinenten die ersten Weltmeister im Badewannenrennen ermittelt.

Der Ablauf im Detail

Ein Rennteam besteht aus einem "Badewannenkapitän" und einem "Matrosen". In jedem Renndurchgang paddeln vier Teams gleichzeitig auf einer Strecke von ca. 50 Meter durch das Wasserbecken. Das Gewinnerteam eines jeden Renndurchganges kommt jeweils eine Stufe weiter – bis sich im Ortsfinale ein Ortssiegerteam für das internationale Finale am 21. November 2015 in Düsseldorf qualifiziert. Jedes Team kann sich übrigens einen Fantasienamen geben und zudem kostümieren. Das am verrücktesten kostümierte Team, welches vom anwesenden Publikum gewählt wird, hat die Chance eine von drei Wildcards für die Finalrennen in Düsseldorf zu gewinnen. Neben Ruhm und Ehre erhalten die Weltmeister sowie die zweiten und dritten Siegerplätze Sachpreise im Gesamtwert von über 5.000 Euro, wie beispielsweise Reisegutscheine, oder ein Familienwochenende im Europapark Rust.

Alle Teams haben die gleiche Chance

In einer Rennbadewanne ist jede Teamkonstellation möglich und alle Teams haben nahezu die gleichen Chancen. Das Besondere am Badewannenrennen ist einfach, dass es eine Veranstaltung für die ganze Familie und alle Kulturen ist. Ob jung oder alt, Asiat oder Europäer, Zuschauer oder Teilnehmer: Fun, Action und Emotionen ist für alle garantiert.

Teilnehmen kann jeder Schwimmer

Die Anmeldung zur Rennteilnahme kann am Veranstaltungstag direkt vor Ort oder Online unter www.badewannenrennen.org erfolgen. Jeder, der schwimmen kann, darf teilnehmen und muss lediglich den regulären Eintrittspreis in das Bad zahlen. Die Rennbadewannen werden übrigens vom Veranstalter gestellt, daher werden selbstgebaute Rennwannen nicht zum Rennen zugelassen. Im Rahmenprogramm gibt es unter anderem die „Stadtmeisterschaft im 11-Meter-Schießen auf dem Wasser". Dabei müssen die Teilnehmer zuerst die 11 Meter lange „Wibit Wiggle Bridge" bewältigen, bevor sie das Runde ins Eckige befördern können. Dies bringt einen Riesenspaß für alle Zuschauer und führt neben weiteren tollen Überraschungsaktionen zu einem erlebnisreichen Tag im Rosenheimer Freibad.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.badewannenrennen.org.

 

Service für die Redaktion


.

xxnoxx_zaehler