.

Weiteres Teilstück des Fernwärmerings wird gebaut

Leitungsbauarbeiten in der Krainstraße

Mit der Verlegung neuer Fernwärmeleitungen in der Krainstraße erstellen die Stadtwerke Rosenheim ab dieser Woche ein weiteres Teilstück des Fernwärme-Süd-West-Ringes von der Mangfallstraße über den Waldeck-, Turnerweg, Krainstraße mit Mangfallquerung zur Endorfer Au. Damit erhöhen die Stadtwerke die Versorgungssicherheit, verbessern die Netzanbindung des Blockheizkraftwerks an der Oberaustraße und ermöglichen die Erschließung des Stadtteils Oberwöhr. „Wir sind zuversichtlich, den wichtigen Fernwärme-Ringschluss bis Ende 2022 fertigstellen zu können", so Dr. Götz Brühl, Geschäftsführer der Stadtwerke.

Erneuerung Straßenbeleuchtung und Straßenbau

Im Zuge dieser Maßnahme werden gleichzeitig Leerrohre für die Sparten Strom und Glasfaser verlegt sowie die Straßenbeleuchtung erneuert. Außerdem werden abschließend der Gehweg, die Entwässerungseinrichtungen sowie die Fahrbahn durch das Tiefbauamt der Stadt Rosenheim erneuert.

Umleitung Stadt- und Schulbusverkehr

Das Baufeld erstreckt sich zwischen Finkenweg und Zeisigweg. Die Krainstraße ist in diesem Bereich für die Dauer der Bauarbeiten für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Zufahrt für Anlieger bleibt weitgehend möglich. Der Stadt- und Schulbusverkehr wird in Abstimmung mit den Linienbetreibern umgeleitet.

Dauer voraussichtlich sieben Monate

Die Fertigstellung dieses Teilstücks des Fernwärmerings ist für Ende Oktober 2020 geplant. Aktuelle Informationen zu dieser und weiteren Baumaßnahmen im Stadtgebiet gibt es online im Baustellenfinder der Stadtwerke Rosenheim unter: swro.de/baustellen/

 

Service für die Redaktion

 

 


.

xxnoxx_zaehler