.

Gemeinsam für umweltschonende Erdgasmobilität

Erdgas tanken ab sofort am Schwaiger Kreisel möglich 

Die Stadtwerke Rosenheim und die Gazprom NGV Europe GmbH haben eine neue CNG-Tankstelle in Rosenheim errichtet. Trotz Corona und diversen Videokonferenzen anstelle von Baustellengesprächen konnte der Bau der neuen Anlage an der OMV Tankstelle am Renkenweg 1 in Rosenheim erfolgreich realisiert werden.

„Mit dem Bau dieser CNG-Tankstelle in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Rosenheim, bekräftigen wir unser Engagement für eine umweltschonende Mobilität. Diese Selbstverpflichtung wird durch den weiteren Ausbau unseres CNG-Tankstellennetz auf nun 62 Standorte deutlich. Für alle Erdgas-fahrer(innen) in der Region gibt es damit eine weitere Möglichkeit, eine schon heute voll entwickelte und zuverlässige Technologie im wahrsten Sinn des Wortes zu erfahren. Gleichzeitig gehen wir einen entscheidenden Schritt in Richtung Zukunft und bieten von Anfang an 100 Prozent Biogas für klimaneutrales Tanken an", sagt Uwe Johann, Geschäftsführer der Gazprom NGV Europe GmbH.

„Durch das Angebot von 100 Prozent Biomethan erreichen wir eine CO2-Freiheit der hier betankten Erdgasautos und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz im Verkehr", erklärte Dr. Götz Brühl, Geschäftsführer der Stadtwerke Rosenheim. „In unserem eigenen Fuhrpark haben wir seit vielen Jahren CNG-Fahrzeuge im Einsatz, aktuell sind es 31."

Inbetriebnahme durch Oberbürgermeister Andreas März

Bei der offiziellen Inbetriebnahme am Montag, 01.03.2021 mit Vertretern der Stadtwerke Rosenheim, der Gazprom NGV Europe GmbH, der OMV Retail Deutschland GmbH und der Stadt Rosenheim betankte Oberbürgermeister Andreas März einen Erdgas-Pkw aus dem Fuhrpark der SWRO. „CO2-Neutralität für Rosenheim ist eines unserer großen Ziele. Im gesamten Konzern Stadt Rosenheim prüfen wir bei Neuanschaffungen von Fahrzeugen sehr genau, welche Antriebsform die Anforderungen am besten erfüllt. Da spielt Erdgas eine große Rolle", unterstrich März die Strategie der Stadt bei ihrer Beschaffungspolitik.

Müllfahrzeug fährt CO2-frei

Das neue Müllfahrzeug des städtischen Baubetriebshofs fährt auch mit Biomethan. Dazu Werner Oeckler, Leiter des Baubetriebshofes: „Wir sind froh, von den Stadtwerken rechtzeitig vor der Bestellung die Bestätigung bekommen zu haben, dass an der neuen Erdgastankstelle eine ausreichend große Fahrspur für unser neues Müllfahrzeug vorhanden ist. Damit war die Entscheidung für Erdgas klar."

Null CO2 – voller Komfort

Die Pächterin Ruth Schuster sorgt für einen reibungslosen 24/7-Service an ihrer OMV Tankstelle mit VIVA. Die Station verfügt über ein breites Kraftstoffangebot mit MaxxMotion Performance Kraftstoffen, LPG und CNG, aber natürlich auch über den vollen Komfort einer modernen OMV Tankstelle mit VIVA: ein attraktives Shop- und Gastro-Angebot, eine moderne Waschanlage, Staubsauger und Kundentoiletten. Als zusätzliche Serviceangebote bietet die OMV am Schwaiger Kreisel auch noch einen Hermes-Paketshop, einen Geldautomaten, den barzahlen.de/viacash-Service und Gratis-WLAN für alle Kunden.

Tankanlage in der Kastenau läuft noch bis Ende April 2021

Die mittlerweile seit gut 16 Jahren von den SWRO betriebene Erdgastankstelle auf dem Betriebsgelände des Regionalverkehr Oberbayern (RVO) in der Theodor-Gietl-Straße wird aufgrund ihres Alters und der schwierigen Ersatzteilbeschaffung für Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten nicht weiterbetrieben. Die Tankstelle wird zum 30.04.2021 geschlossen.
Gazprom NGV Europe und Stadtwerke bekräftigten ferner ihre Absicht, bei Bedarf auch eine Tankstelle für Lkw und Busse bereitzustellen.

 

Erdgas 001

Dr. Götz Brühl (SWRO) - OB Andreas März - Markus Buggisch (Gazprom)
im Hintergrund: Heiko Peckmann (SWRO) Ruth Schuster und Oliver Göpfert (OMV)

 

Erdgas 002

 

Oberbürger Andreas März betankt das erste Erdgasfahrzeug nach der Eröffnung. 

Service für die Redaktion

 


.

xxnoxx_zaehler