.

Dem Bus sind die Bürger egal

„Wahnsinn" wäre es, die Baumaßnahmen nicht durchzuführen

Die Bedürfnisse der Grundsicherung der Bürger und Betriebe mit Strom, Wasser, Wärme, Entwässerung und guten Verkehrswegen zu erfüllen, ist der Auftrag der Stadt und der Stadtwerke Rosenheim. Dazu gehören offensichtliche Baumaßnahmen, damit die Leitungen nicht in der Luft hängen. Es dreht sich aber scheinbar alles nur um den Verkehr der Busse - der „Rest", die Bedürfnisse der Bürger zum Beispiel, sind scheinbar egal.

Bewusst irreführende Darstellungen sind hier kontraproduktiv, noch dazu, wenn gemeinschaftliche Entscheidungen nicht als solche gesehen werden. Aktuell laufen unter der Federführung der Stadtwerke Rosenheim 12 Baumaßnahmen, wovon nur vier tatsächlich auf Buslinien liegen und den Busverkehr des Linienbetreibers Kroiss betreffen. Bei dreien sind Umleitungen des Busverkehrs abgestimmt und eingerichtet, bei der anderen kann der Bus sogar ohne Umweg fahren. Alle aktuellen Maßnahmen und ihre Umgehungen sind wie üblich im Vorfeld in monatlich stattfindenden Koordinierungsrunden mit der Firma Kroiss abgestimmt worden.

Alle Verkehrsteilnehmer profitieren von der Straßenqualität, die in den letzten Jahren stark verbessert wurde – auch der Bus und seine Fahrgäste.

Service für die Redaktion


.

xxnoxx_zaehler