.

Turnusmäßige Überprüfung des Gasnetzes auf Dichtigkeit

Ab dieser Woche prüfen die Stadtwerke Rosenheim das Gasrohrnetz in den Gemeinden Kolbermoor, Pullach, Schechen und Stephanskirchen sowie in den Rosenheimer Außenbezirken turnusmäßig auf Dichtigkeit. Die regelmäßigen Begehungen sind vom Gesetzgeber vorgeschriebenen, können aber nur bei guter Witterung durchgeführt werden und sind in etwa drei Monaten abgeschlossen.

Geprüft werden die Gasleitungen bis zum Hausanschluss an der Gebäudeaußenwand. Die Stadtwerke bitten die betroffenen Eigentümer und Bewohner um Verständnis, dass Fachpersonal hierzu auch Gärten und Privatgrundstücke betreten muss. Die Mitarbeiter der Stadtwerke Rosenheim sind als solche zu erkennen und können sich selbstverständlich ausweisen.

Vom 13. bis 24. April haben die Stadtwerke außerdem im Stadtgebiet sowie im Rosenheimer Umland die ausreichende Konzentration des Kontrollduftstoffs im Gasnetz kontrolliert.

Service für die Redaktion


.

xxnoxx_zaehler